Psychotherapie

Das Wort Psychotherapie stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet übersetzt „Behandlung der Seele“. Psychotherapie ist in Österreich ein eigenständiges, wissenschaftlich anerkanntes Heilverfahren. Seit 1991 ist die Ausübung durch das Psychotherapiegesetz geregelt.

Im Laufe des Lebens können belastende Situationen auftreten, in denen man alleine nicht mehr weiter weiß. Auch körperliche Beschwerden können seelischen Ursprungs sein. In solchen Zeiten kann es helfen, sich professionelle Unterstützung zu suchen.

Ziel einer Psychotherapie ist es psychische und/oder körperliche Leidenszustände anzuschauen und aufzuarbeiten, Konflikte sichtbar zu machen, die eigenen Ressourcen zu stärken und sich dadurch weiterzuentwickeln.

Eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen einer Psychotherapie ist eine tragfähige Beziehung zwischen TherapeutIn und KlientIn, die auf gegenseitiges Vertrauen basiert.